Navigieren / suchen

Restaurantbesuch: Goodman’s Burger Truck

Food Trucks sind ein großer Hype in den USA – bei uns wird der Betrieb eines mobilen Restaurants leider durch rechtliche Auflagen sehr erschwert. Erfreulicherweise gibt es trotzdem hierzulande ein paar wackere Anbieter. Goodman’s hat inzwischen sogar drei Trucks rund um Köln, Düsseldorf und Bonn im Einsatz und der Düsseldorfer Truck ist in der Regel einmal pro Woche  fußläufig vom Büro aus zu erreichen. Klar, dass ab und zu ein kleiner Abstecher zum Burgertruck eingelegt wird! Weiterlesen

Dutch Oven Klassiker: Schichtfleisch

Dank viraler Verbreitung in diversen Grillforen sind wahrscheinlich mehr als 90 Prozent der Dutch Oven im deutschsprachigen Raum mit diesem Rezept eingeweiht worden. Zurecht wie ich finde, ist die Zubereitung doch recht einfach und das Ergebnis hat schon diverse Skeptiker eines besseren belehrt. Beim Schichtfleisch wird der Schweinenacken extrem zart und schmeckt unvergleichlich würzig. Da tunken selbst auf die schlanke Linie bedachte fast-Vegetarierinnen ihr Brot in den Fleischsaft und kratzen die letzten Reste aus dem Topf raus!

Weiterlesen

Maple Bacon Swirls

Süß und salzig ist eine klasse Kombination, die nicht nur beim glasierten Schweinebraten funktioniert. Auch Gebäck lässt sich hervorragend aufpeppen, wenn man unterschiedliche Geschmacksrichtungen miteinander kombiniert. Meine Maple Bacon Swirls sind vielseitig einsetzbare Häppchen und passen genauso auf die Kaffeetafel wie in die Snackschale auf der Biertheke.

Weiterlesen

Fleisch für den Junggesellen

Wer ausdauernd trinken will, der sollte eine gute Grundlage mitbringen. Junggesellenabschiede sind da schon die Königsklasse, man fängt früh an und muss diverse Runden an Kaltgetränken überstehen. Sind aber die Mitglieder eines Grillteams anwesend, braucht man sich eher keine Sorgen zu machen. Der Grill wird oft und intensiv zum Einsatz kommen, um die hungrige (und natürlich durstige) Meute zu versorgen.

Weiterlesen

Bacon Jam

Ist die Auswahl am morgendlichen Früstückstisch mal wieder zu langweilig? Immer wieder die gleiche, olle Erbeermarmelade? Hier ist die Rettung für alle Grillfreunde und Herzhaft-Esser: Speck-Marmelade!

Das Rezept geistert schon eine ganze Weile durch die diversen Blogs und Food Webseiten im Internet, ich bin aber, trotz Vorliebe für knusprigen Speck, nicht früher dazu gekommen meine eigene Version herzustellen. Die Zusammenstellung spricht alle Geschmacksnerven an. Süß durch den Zucker und die Zwiebeln, sauer durch den Essig, bitter durch den Kaffee, salzig und umami durch den Speck. Eine wahrhaft teuflische Kombination, bei der es schwer ist mit dem Essen aufzuhören.

Nach dem Studium der unterschiedlichen gefundenen Rezepte habe ich mich auf meine Version festgelegt: Ahornsirup für die Süße und ohne Alkohol, damit die Tochter auch mal probieren kann. Da es ohne eine gewisse Schärfe nicht geht, sind noch Chipotles aus der Dose mit in den Kochtopf gewandert. Das Endergebnis schmeckt einfach fantastisch und ich ärgere mich, dass ich das Rezept nicht schon viel früher getestet habe.

Weiterlesen