Navigieren / suchen

Ruhrpott BBQ 2014: Freitag & Samstag

Vor dem Start beim Ruhrpott BBQ in Gelsenkirchen wussten wir nicht so recht was uns erwartet. Es war immerhin unsere erste Meisterschaft nach KCBS Regelwerk und es hatte sich ein hochkarätiges Teilnehmerfeld angekündigt. Unser Ziel war es nicht auf dem letzten Platz zu anden, eine Menge Spaß zu haben und vielleicht mit einem Call nach Hause zu gehen. Am Ende wurde es ein respektabler 35. Platz von 58 Teams aus ganz Europa und sogar zwei Top 10 Platzierungen, respektive Calls! Bis dahin war es aber ein ziemlich langes Wochenende:

Freitag

Die ganze Woche vor dem Wettkampf wurden schon fleissig Kisten gepackt, diverse Einkäufe getätigt und das Auto bzw. der Hänger beladen und am Freitag Nachmittag ging es endlich los. Als wir gegen 18.00 Uhr auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen ankamen, staunten wir nicht schlecht. Von aussen war von der Meisterschaft gar nix zu erkennen (keine Schilder!), innerhalb der Rennbahn hatte sich aber schon rund die Hälfte der Teams eingefunden und teils sehr beeindruckende Stände aufgebaut.

Nach einer kurzen Einweisung ging es ans Ausladen und den Standaufbau. Schon nach ein paar Minuten kamen allerdings die Jungs von Dragon BBQ von gegenüber rüber und luden uns zu Burgern und Bier ein! Drei äußerst leckere Mini-Burger und 2 Flaschen Bier später konnten wir dann endlich den ersten Teil unseres Stands aufbauen und selber den Grill anwerfen. In aller Ruhe konnten wir im Laufe des Abends ein schönes Bürgermeisterstück mit dem ein oder anderen Bier verzehren und viele nette Gespräche mit den anderen Grillteams führen. Gegen Mitternacht war der Stand dann für die Nacht wieder verrammelt und es ging in unsere (etwas heruntergekommene) Absteige Pension für das Wochenende.

Samstag

Noch etwas verschlafen fanden wir uns um halb 9 Uhr morgens wieder auf dem Wettkampfgelände ein und kümmerten uns um die erste Köstlichkeit des Tages: Pancakes mit Speck von der Griddleplate. Gut gesättigt wurde dann der restliche Krempel aus dem Hänger geladen und um kurz nach 10 Uhr gab es mit der Fleischbeschau durch die Organisatoren den Startschuss für unsere Vorbereitungen. Nach und nach wurden die Rippchen von den Silberhäuten befreit und gewürzt, die Chicken Lollipopos zurecht geschnippelt und einem letzten Test unterzogen, die Schweineschulter für das Pulled Pork gewürzt und das Beef Brisket in Form gebracht und mit Dry Rub veredelt.

Zwischendurch gab es immer wieder den ein oder anderen Rundgang über den Platz und viel Fachsimpelei. Der Samstag schien so etwas wie der Tag für Fachbesucher zu sein. Einige Grillteams, die nicht beim Ruhrpott BBQ angemeldet waren, waren trotzdem vor Ort und nutzten die Ruhe vor dem Abgabe-Sturm für einen ausgiebigen Blick hinter die Kulissen. Um 17.00 Uhr fand dann die Teambesprechung mit letzten Instruktionen statt und das Beef Brisket und kurze Zeit später auch das Pulled Pork wanderten auf den Smoker.

Als es gegen Abend dann etwas kühler wurde ging es ans Wursten der frischen Salsiccia. Und wie es kühler wurde – innerhalb kürzester Zeit zog ein kräftiges Gewitter auf und wir mussten mit vereinten Kräften den Pavillon davon abhalten über den kompletten Platz zu segeln. Dabei sind wir natürlich ganz ordentlich nass geworden, zumal unsere dünnwandigen Char-Griller-Smoker im strömenden Regen auch ständig nachgefeuert werden mussten. Wohl dem der im Regen mit einem Anhängergrill oder einer Armada an Keramikgrills grillen kann!

Zum Glück verschwand das Gewitter fast so schnell wie es gekommen war und nachdem alle Vorbereitungen abgeschlossen waren gab es ein entspanntes Abendessen im Kreise des Teams. Der letzte Tagesordnungspunkt wurde von Carsten dem Petersilien-Cyborg mit Bravour gemeistert: Turn-in Boxen mit einem möglichst gleichmäßigen Bett aus Salat und Petersilie bestücken.

Carsten und Simon kümmerten sich, mit dem ein oder anderen Bier bewaffnet, um die Befeuerung der Smoker während der Nachtschicht, für den Rest des Teams ging für eine halbe Nacht wieder zurück ins warme Bett der Pension.

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite