Navigieren / suchen

Pelletgrills Made in Germany

Gegrillt habe ich schon auf den unterschiedlichsten Grillarten – Pelletgrills waren mir aber bisher fremd. Die Einladung zum Grillson Blogger-Treffen kam mir da sehr gelegen, endlich mal einen Pelletgrill auf Herz und Nieren zu untersuchen. Kann der Grillson Pelletgrill den Ansprüchen eines überzeugten Kohlegrillers gerecht werden?

Start-up Atmosphäre

In einer alten Schilderwerkstatt der Deutschen Bahn in Hannover entwickelt und fertigt das Team der Grillson GmbH hochwertige Pelletgrills „Made in Germany“. Zusammen mit 10 anderen Bloggern durfte ich dem Team vor rund 2 Monaten einen Tag lang über die Schulter schauen. Nach einer kurzen Begrüßung gab es zunächst einen Rundgang durch die Fertigungs- und Montagehalle und den angrenzenden Bürotrakt. Anschliessend erzählte uns Firmengründer und Geschäftsführer Dirk Luttermann die Entstehungsgeschichte seines Grills:

Die Pelletgrills warten auf ihren Einsatz
Die Pelletgrills warten auf ihren Einsatz

Basierend auf einem lizensierten Patent für einen neuartigen Pelletbrenner entwickelte er in der heimischen Garage den ersten Prototypen und auf der Spoga 2010 wurde der serienreife Grill dann den interessierten Händlern vorgestellt. In den folgenden Jahren wuchs das Geschäft stetig und seit knapp anderthalb Jahren stehen die Weichen komplett auf Wachstum. Die Investitionen wurden hochgefahren, das neue Gebäude wurde bezogen und das Team umfasst mittlerweile 9 festangestellte Mitarbeiter.

Firmengründer Dirk Luttermann (links) erläutert die Funktionsweise des Bob Grillson Pelletgrills
Firmengründer Dirk Luttermann (links) erläutert die Funktionsweise des Bob Grillson Pelletgrills
Das Herzstück des Bob Grillson Pelletgrills: Die Kombi-Box mit Netzteil, Steuerplatine und Brennerpumpe.
Das Herzstück des Bob Grillson Pelletgrills: Die Kombi-Box mit Netzteil, Steuerplatine und Brennerpumpe.

Ungewöhnlich für die heutige Zeit ist die klare Besinnung auf den Standort Hannover. Nicht nur die komplette Entwicklung, sondern auch die Montage der Grills findet bei Grillson statt. Lediglich das Gehäuse wird in Tschechien vorgefertigt und die Gussroste kommen aus China, die Steuerplatine und der Pelletbrenner hingegen stammen aber aus heimischer Fertigung.

Neben der Firmengeschichte interessierte uns aber natürlich der Grill selber. Während wir zwei Geräte genauer unter die Lupe nahmen, erfuhren wir mehr über das Funktionsprinzip und natürlich über die Vorzüge des Grillson Grills im Vergleich zu herkömmlichen Pelletgrills (wie z.B. den erweitertenTemperaturbereich durch die spezielle Brennerdüse).

Das Grillen

Lachs mit feiner Räuchernote nach 45 Minuten bei 100 Grad auf dem Grill
Lachs mit feiner Räuchernote nach 45 Minuten bei 100 Grad auf dem Grill

Nach so viel Theorie gab es erstmal was zu futtern. Den Anfang machte geräucherter Lachs, der 45 Minuten bei rund 100 Grad im Grill gegart wurde. Der Lachs war wunderbar saftig und hatte ein hauchfeines, nicht zu aufdringliches Raucharoma.

Beim zweiten Gang kam dann der Hauptdarsteller: 35 Tage trockengereiftes Côte de Boeuf . Insgesamt wanderten sechs, rund 1,5kg schwere Stücke auf den Gussrost und der Grillson konnte seine volle Power ausspielen. Es schlugen ordentlich Flammen hoch und nach dem Angrillen musste erstmal das große Rolltor zum Rauchabzug geöffnet werden. Im geschlossenen Grill konnte das Fleisch anschließend noch rund 25 Minuten bis zur gewünschten Kerntemperatur von 55 Grad ziehen bevor es mit Rosmarinkartoffeln serviert werden konnte. Was soll ich sagen? Geschmacklich einfach nur der Hammer! Eine wahnsinns Fleischqualität und genau auf den Punkt gegart. Zum Glück gab es für alle noch den ein oder anderen Nachschlag…

Fire in the hole! Durch die hohe Temperatur hat das Côte de Boeuf beim Angrillen ordentlich gequalmt.
Fire in the hole! Durch die hohe Temperatur hat das Côte de Boeuf beim Angrillen ordentlich gequalmt.
Anschnitt: Perfekt gegartes Côte de Boeuf
Anschnitt: Perfekt gegartes Côte de Boeuf

Damit wir nach den ersten beiden Gängen nicht zu träge wurden, hieß es beim Dessert selber Hand anlegen. Es gab zweierlei Pizza vom Grill: einmal klassisch-herzhaft mit Tomate, Aubergine und Mozzarella und einmal als süße Variante mit Feigen, Datteln und Mascarpone.Dank optionalem Pizzastein und bis zu 500 Grad ist das Backen kein Problem für den Grillson Pelletgrill. Nach 3 bis 4 Minuten waren die einzelnen Teigfladen fertig und wurden direkt im Stehen vertilgt. Nach und nach wanderten mehrere Pizzen auf den Grill, bis irgendwann keiner der Teilnehmer mehr Platz im Magen hatte.

Süße Pizza mit Mascarpone-Creme, Datteln und Feigen
Süße Pizza mit Mascarpone-Creme, Datteln und Feigen

Die Weltpremiere

Die Technik der Grillson Modelle wurde seit dem ersten Prototypen jedes Jahr kontinuierlich erweitert. Die ersten Versionen mussten noch mit Hilfe von Grillanzündern gestartet werden, im Laufe der Zeit kamen dann aber nach und nach immer mehr Funktionen hinzu. Neben der Zündung ist eine automatische Temperatursteuerung bereits seit einiger Zeit mit an Bord. Neu im 2014er Premium Modell ist aber eine waschechte Weltpremiere: Der Grill lässt sich komplett über eine App vom iPhone aus fernsteuern!
Über das eingebaute WLAN-Modul kommuniziert der Grill mit dem Telefon und es lassen sich alle Grillparameter verändern. Auch die beiden eingebauten Temperatursensoren lassen sich überwachen und das Telefon informiert Euch, wenn das Fleisch die gewünschte Kerntemperatur erreicht hat. Da schlägt das Herz eines jeden Gadget-Junkies höher.

Eine genaue Erklärung der Funktionsweise des Grillson Pelletgrills inklusive aller technischen Daten zum neuen Modell würde den Umfang dieses Berichts sprengen. Ich stelle Euch den Grill in den nächsten Tagen nochmal im Detail in einem anderen Artikel vor.

Mein Fazit

Der Grillson Pelletgrill ist ein extrem vielseitiger Grill mit hohem bzw. breitem Temperaturbereich. Mit seinem schicken Design und den diversen Komfortfunktionen (wie die neue Appsteuerung) richtet er sich klar an Griller, die eine tolle Kombination von Design und Funktion suchen. Besagter Griller sollte allerdings einen gut gefüllten Geldbeutel haben, selbst die Grundversion schlägt mit knapp 3000 Euro Anschaffungspreis zu Buche. „Hardcore-Griller“, die gerne auf dem Tankstellengrill Feuer machen, fühlen sich sicher nicht angesprochen. Wer aber den Komfort eines Gasgrills mit automatischer Temperaturregelung sucht und auf rauchigen Holzgeschmack nicht verzichten möchte, der sollte sich den Bob Grillson Pelletgrill Made in Germany als Alternative zur Gasgrill-Outdoor-Küche mal genauer anschauen.

Konnte der Pelletgrill den Holzkohlegriller in mir jetzt eigentlich überzeugen? Zum Teil. Fürs Grillen und Backen bei hohen Temperaturen ist der Bob Grillson super geeignet, in wie weit er sich für Longjobs wie Pulled Pork und Brisket als Smoker eignet konnte an nur einem Tag natürlich nicht geklärt werden. Dafür muss wohl ein ausgiebiger Praxistest her. Wenn jemand einen Testgrill zu verleihen hat und für einen Transport auf meine Dachterrasse sorgen kann, soll er sich bitte bei mir melden!

Abschließend möchte ich mich noch bei allen Teilnehmern und natürlich dem Team von Grillson bedanken. Ich hatte viel Spaß beim Bloggertreffen mit vielen tollen Gesprächen, Unmengen an Informationen und super Essen. Vielen Dank für die Einladung und viel Erfolg für die Zukunft!

 

Disclaimer: Die Grillson GmbH hat mich zum Bloggertreffen eingeladen und meine Reisekosten übernommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite