Navigieren / suchen

Frischfleisch für unser Grillteam

Irgendwie hat Haiko es geschafft seine Rindfleisch-Lizenz zu verlieren und muss jetzt erstmal zwei Jahre lang heilige Kühe streicheln. Um die Lücke im Team zu schliessen musste also qualifizierter Ersatz her. Auf Sebos Hochzeit hat Tommy bereits sein Können gezeigt, bisher zierte er sich aber ein richtiges Teammitglied zu werden. Alexis hat ihn aber konsequent belabert und so kam es Ende Januar zum Einstandsgrillen inklusive Aufnahmeprüfung durch die spanische Inquisition.

Um die knallharte Jury vor der Aufnahmeprüfung gnädig zu stimmen wurde erstmal aufgetischt:

Als ersten Gang gab es gebeizten Lachs mit einer feinen Rauchnote. Am Tag zuvor wurde der Fisch mit Salz, Zucker und Gewürzen eingerieben und über Nacht ziehen lassen. Kurz vor dem Servieren ging es dann noch für ein paar Minuten auf den Smoker und der Lachs wurde im Buchenholz-Rauch aromatisiert. Serviert wurden die Lachstranchen mit einem Salat aus dünn gehobeltem Fenchel.

Der zweite Gang war ein Burger im Stile von Shake Shack: 800g Roastbeef, 400g Rinderschulter (Chuck) und 400g Rinderbrust (Brisket) wurden frisch durchgewolft und zu 150g Patties verarbeitet. Scharf angegrillt landeten die Fleischscheiben dann mit selbtsgemachter Burgersauce auf Toasties (English Muffins). Sehr, sehr geil!

Wer jetzt noch nicht genug gegessen hatte, der konnte sich mit einem Berg an Rippchen den Bauch vollschlagen. Die Loin Ribs waren in Ananas-Saft mariniert, bekamen eine Puderung aus Magic Dust und durften es sich dann knapp 6 Stunden auf dem Smoker gemütlich machen.

Das letzte Ablenkungsmanöver vor der Fragestunde auf dem heissen Stuhl bildete dann eine Runde Gin Tonics. Gut gesättigt und leicht angeheitert hielten sich die Fragen rund um die Grillkompetenz dann auch noch im erträglichen Rahmen und nach kurzer Überprüfung konnten wir Tommy offiziell die ersten Team-Shirts übergeben. Willkommen im Team, jetzt gilt es Dein Können bei Meisterschaften eindrucksvoll unter Beweis zu stellen!

Da wir mal wieder keine Weihnachtsfeier im Dezember hingekriegt haben, haben wir am gleichen Abend auch noch eine Runde Schrottwichteln veranstaltet. Für maximal 5 Euro galt es möglichst unnützen Krempel rund ums Thema Grillen an jeweils ein anderes Teammitglied zu verschenken. Ich durfte mich über ein veganes Kochbuch freuen, Simon ist aber der wahre Gewinner und darf seine Grillkünste fortan auf einem Elektrogrill verfeinern…

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite